Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt?
Im Browser anzeigen

Hallo zusammen,

wir haben heute entschieden, den Trainingsbetrieb im TSV Schmiden ab morgen komplett bis vorerst einschließlich 19.04. auszusetzen.
Ich habe für das Einklang entschieden, den Trainingsbetrieb bereits ab heute auszusetzen.

Das bedeutet:

- Keine offenen Yoga-Kurse (Yin, Vinyasa, Hatha, etc.)
- Keine Einheiten-Yoga-Kurse (Anusara, etc.)
- Keine Workshops
-
Keine Probetrainings
-
Keine Sauna

Das klingt jetzt erstmal hart, und ich kann schon vermuten, wie es bei euch jetzt in den Köpfen anfangt zu "rattern".

Alternativlösungen werden aktuell ausgearbeitet. Sobald diese Lösung fix steht - wir arbeiten zwar unter Hochdruck, aber auch für uns ist die Situation neu und plötzlich - werden wir euch benachrichtigen.

Die Probetrainings würde ich bitten, sich sobald wir den normalen Betrieb wieder aufnehmen, nochmals über unsere Homepage anzumelden.

Mein Appell an euch:

Bitte fangt jetzt nicht an, euch gemeinsam zu treffen und zusammen Yoga zu machen! Das ist nicht Sinn und Zweck der Sache.
Ich weiß, das ist gerade nicht leicht, aber das geht uns allen so. Diese Situation wird auch vorübergehen!

Wenn ihr Fragen habt, ich stehe euch jederzeit zur Verfügung. Schreibt mir einfach kurz eine E-Mail und ich werde euch entweder per Mail, oder Telefon antworten. Es kann sein, dass es in der nächsten Zeit Tage gibt, an denen ich nicht im Büro vor Ort bin, sondern von daheim aus arbeite. Ihr erreicht mich also besser per Mail.

Haltet die Ohren steif,
alles wird wieder gut!

Euer

Robin Vogt


Unser Geschäftsführer hat zu der Situation bereits Stellung bezogen (Statement vom 13.03.). Für diejenigen unter euch, die nicht den TSV-Newsletter erhalten, zitiere ich diese Stellungsnahme nochmals hier:


Sehr geehrte TSV-Mitglieder, liebe Sportfreunde,

mit der aktuellen Corona-Pandemie stehen wir alle vor einer Herausforderung, wie wir sie noch nie hatten. Entsprechend groß sind die Unsicherheiten im Umgang damit und die Fragen nach den Folgen für uns alle. So haben wir auch schon die ersten Anfragen nach Stilllegung von Verträgen und Rückzahlung oder Aussetzung von Beiträgen oder Kursgebühren erhalten, falls auch wir den Sportbetrieb vorübergehend einstellen müssen bzw. Sie selber beschließen, nicht mehr am Sportbetrieb teilzunehmen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir schon aus rechtlichen und versicherungstechnischen Gründen derartige Anspruchstellungen derzeit abschlägig behandeln müssen, denn die Rechts-, Zuschuss- und Versicherungslage ist noch nicht geklärt.

Darüberhinaus appellieren wir aber auch an ihre sportliche Solidarität.

Denn eines ist auch sicher: wenn alle unsere 6600 Mitglieder ihre Beitragszahlungen aussetzen oder rückfordern, haben wir nicht nur das Problem einer vorübergehenden Schließung unserer Einrichtungen.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen besonnenen Umgang mit dieser Situation.

Bleiben Sie fit und gesund!

Rolf Budelmann, TSV-Geschäftsführer

Newsletter abbestellen